Landesliga Hansa: Schehr redet Klartext!
27.04.2006

Bereits im März hatte Ralf Schehr bei Eintracht Norderstedt als Interimstrainer das Sagen, weil sich Chefcoach Uli Schulz einer Bandscheiben-Operation unterzog. Nachdem Schulz am gestrigen Mittwoch an der Ochsenzoller Straße endgültig ausschied, sprach SportNord mit Schehr, der die Eintracht nach zuletzt zwei Niederlagen wieder auf Kurs bringen soll ...


SportNord: Zuletzt gab's immer wieder Platzverweise gegen Norderstedt - wie wollen Sie die Disziplinlosigkeiten Ihrer Spieler in den Griff bekommen?
Schehr: "Das ist mir zuletzt gelungen, und das wird mir jetzt auch wieder gelingen, da ich in der Mannschaft eine hohe Akzeptanz genieße. Wir werden noch einmal über die Spielregeln reden, an die sich alle Akteure halten müssen ... Und wer sich nicht daran hält, bekommt ein Problem mit mir!"

SportNord: Bisher haben Sie in Norderstedt die B-Jugend trainiert - wer übt dieses Amt nun aus?
Ralf Schehr: "Ich werde die B-Jugend weiterhin parallel betreuen!"

SportNord: Wie wird es im Sommer weitergehen in Norderstedt?
Schehr: "Diese Frage stellt sich bis zum Saisonende nicht! Wenn wir den Sprung in die Verbandsliga schaffen, muss man mal schauen, was wird ..."

SportNord: ... Könnten Sie sich vorstellen, die Erste Mannschaft dann weiterhin zu betreuen?
Schehr: "Wenn wir aufsteigen sollten, müssten wir uns nochmals darüber unterhalten. Momentan geht dies ohnehin nicht, weil unser Präsident Reenald Koch in Shanghai weilt!"

SportNord: Der Vorsprung an der Tabellenspitze ist zusammengeschmolzen - was wäre, wenn der Aufstieg verpasst werden würde?
Schehr: "Das wäre kein Weltuntergang. Dann wird ein Team zusammengestellt, das den Aufstieg im nächsten Jahr realisiert!"

SportNord: Wissen Sie, wie es Ihrem Vorgänger Uli Schulz momentan geht?
Schehr: "Wenn ein Trainer entlassen wird, geht's ihm nie besonders gut ..."

SportNord: ... aber es hieß doch, dass er aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten sei!
Schehr: "Ja, das stimmt, er ist aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten ..."


Noch stehen die Norderstedter an der Tabellenspitze - dies würde sich aber ändern, wenn der SV Curslack-Neuengamme mit seinem Protest gegen die 2:3-Niederlage, die er gegen GSK Bergedorf kassiert hatte, Erfolg hat ...

Was denken Sie, liebe Leser: Was wird Norderstedt unter der Regie von Schehr, der bereits in der Vorsaison parallel den SC Concordia in der Oberliga und ein Norderstedter Jugend-Team trainierte, erreichen? In der aktuellen SportNord-Umfrage können Sie darüber abstimmen!

Link: SportNord-Bericht vom 26.04.2006 über den Rücktritt von Uli Schulz

Kommentare zum Artikel:
- RE: Linker Säger (Wasi 28.04.2006 11:04)
- Linker Säger (Ernst Huberty 28.04.2006 08:29)
- RE: Für die Nachwelt (Goleo 27.04.2006 21:17)
und 1 weiterer Kommentar



zurück
Druckversion

.