Bezirksliga West: Lieth gewinnt Spitzenspiel
12.10.2008

Die SV Lieth hat ihre Tabellenführung in der Bezirksliga West am Sonntag ausgebaut. Im Spitzenspiel des zehnten Spieltages setzten sich die Klein Nordender mit 2:1 gegen ihren ärgsten Verfolger, den Niendorfer TSV II, durch. „Die Niendorfer werden in dieser Saison sicher nicht mehr viele Spiele verlieren - umso glücklicher sind wir, dass wir sie geschlagen haben“, betonte SVL-Team-Manager Torben Ross.

Ross, bei den Liethern zugleich Assistent von Chefcoach Rüdiger Jung, ergänzte: „Unser Sieg war etwas glücklich, aber nicht unverdient!“ Fakt ist: In der ersten Hälfte war die NTSV-Reserve das überlegene Team. Philipp Koberger sorgte für die verdiente Gäste-Führung (18.), und Ross gab zu: „In der ersten Halbzeit sind wir kaum einmal aus der eigenen Spielfeldhälfte herausgekommen, weil der Niendorfer Druck sehr stark war!“ In der zweiten Halbzeit wendete sich dann aber das Blatt: Daniel Krohn sorgte für das 1:1 (50.) und vergab, für die nun stärkeren Hausherren, drei weitere gute Chancen. Als Bo Hansen zudem einen Abpraller am Tor vorbei gesetzt hatten, rechneten schon alle mit einem Unentschieden, ehe Mario Buder in der 90. Minute noch der 2:1-Siegtreffer für die Liether gelang. Nun hat die SVL vier Punkte Vorsprung vor Niendorf. (JSp)


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.