Oddset-Pokal: Erstrunden-Auslosung am 7. Juli
07.07.2008

Am Montag, 7. Juli, wird der Hamburger Fußball-Verband die Erstrunden-Paarungen des Oddset-Pokals der Saison 2008/2009 auslosen. Die Auslosung findet in den Räumen der Bild-Zeitung im Axel-Springer-Verlag, Caffamacherreihe, statt. Um 18.30 Uhr wird die Veranstaltung beginnen – ausgetragen werden sollen die Erstrunden-Duelle dann am Wochenende vom 1. bis zum 3. August.

Teilnahmeberechtigt am Oddset-Pokal der Saison 2008/2009 sind alle Ersten Liga-Mannschaften von der Regionalliga Nord bis zur Kreisklasse, die dem HFV angehören, sowie letztmalig in dieser Spielzeit die beiden Finalisten des II. Liga-Pokals der vergangenen Saison, der FTSV Altenwerder II (Kreisliga 1) und TSV Sparrieshoop II (Bezirksliga West). Alle anderen Zweiten Mannschaften dürfen am Hamburger Pokal-Wettbewerb nicht mehr teilnehmen – somit kann der FC St. Pauli II (Oberliga Hamburg) seinen im Mai errungenen Titel auch nicht mehr verteidigen. „Insgesamt haben 211 Liga-Mannschaften für den Oddset-Pokal-Wettbewerb gemeldet“, erklärte HFV-Pressesprecher Carsten Byernetzki.

Der Sieger des Oddset-Pokals qualifiziert sich für die erste Hauptrunde des DFB-Vereinspokals der Saison 2009/2010. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Sparrieshoop II oder Altenwerder II den Oddset-Pokal gewinnen sollten, würde sich der unterlegene Finalist für den DFB-Pokal qualifizieren (so, wie es in diesem Sommer der ASV Bergedorf 85 tat). Für den noch unwahrscheinlicheren Fall, dass Sparrieshoop II und Altenwerder II das Oddset-Pokal-Endspiel erreichen, müssten die beiden unterlegenen Halbfinalisten ein Spiel um den dritten Platz bestreiten, dessen Sieger dann für den bundesdeutschen Pokal-Wettbewerb, an dem ebenfalls keine Zweiten Mannschaften mehr teilnehmen dürfen, qualifiziert wäre. (JSp)


Kommentare zum Artikel:
- RE: Traumlos für den FC Winterhude (Insider2008 07.07.2008 23:29)
- Traumlos für den FC Winterhude (Altona93Fans.de 07.07.2008 21:10)
- Pokal Teilnahme (DSC Holigen 07.07.2008 13:26)




zurück
Druckversion


.