Aktuell: Oststeinbek meldet nicht für die Oberliga
03.06.2014

Das ist der Hammer! Wie der Hamburger Fußball-Verband am Dienstag in einer Pressemitteilung bekanntgab, meldet der Oststeinbeker SV, der die Saison 2013/2014 in der Oberliga Hamburg als Neuling auf einem guten elften Platz abschloss, für die kommende Saison nicht mehr für die Oberliga Hamburg. In der Mitteilung des HFV hieß es dazu wörtlich:

„Der 1. Vorsitzende vom Oststeinbeker Sportverein hat heute in einem Schreiben an den Hamburger Fußball-Verband bekannt gegeben:

Der Oststeinbeker Sportverein wird für die kommende Saison 2014/2015 keine Ligamannschaft für die Oberliga Hamburg melden. Die vorliegende Anmeldung der Ligamannschaft wird hiermit zurückgenommen.“


Dies bedeutet, dass die Oststeinbeker mit ihrer Liga-Mannschaft in der kommenden Spielzeit „nur“ in der Kreisliga (dort belegte ihre Zweite Mannschaft in der Staffel 4 zuletzt den neunten Platz) antreten können; ein Rückzug beispielsweise in die Landesliga ist nicht möglich.

Zudem steigen beide Landesliga-Vizemeister (der USC Paloma und FC Süderelbe) sicher in die Oberliga auf, aus der Aufstiegsrunde der Bezirksliga-Vizemeister steigt auch der Gruppen-Dritte in die Landesliga auf, aus der Aufstiegsrunde der Kreisliga-Vizemeister schafft auch der schlechtere Gruppen-Dritte den Sprung in die Bezirksliga und aus der Aufstiegsrunde der Kreisklassen-Drittplatzierten steigt auch der beste Gruppen-Zweite in die Kreisliga auf.

„Das Relegationsspiel FC Süderelbe gegen USC Paloma am heutigen Abend wird wie geplant stattfinden“, hieß es allerdings in der HFV-Mitteilung auch.

Link: SportNord-Bericht vom 29.05.2014 über den Rückzug des VfL 93 Hamburg in die Kreisklasse

Kommentare zum Artikel:
- Rückzug zum zweiten? (neugieriger 03.06.2014 17:37)




zurück
Druckversion


.