Landesliga Hammonia: Trainer bleiben, Wantia kommt
23.11.2011

Hört als Liga-Obmann
auf: Roland Laut.
Der TSV Uetersen, der in der Landesliga Hammonia zurzeit Tabellen-Sechster ist, hat die Verträge mit Chefcoach Heiko Waschatz, Trainer Jörn Borstelmann und Torwart-Trainer Marco Ewert vorzeitig um ein Jahr bis zum 30. Juni 2013 verlängert. Das Trio hatte seine Arbeit im Rosenstadion erst im Sommer 2011, als Nachfolger des langjährigen Übungsleiters Peter Ehlers, aufgenommen. Aus bisher 16 Spielen unter Waschatz und Borstelmann holten die Uetersener 26 Punkte (sieben Siege, fünf Unentschieden und vier Niederlagen). Auf der Position des Liga-Obmannes gibt es in der Rosenstadt dagegen eine Veränderung: „Roland Laut steht aus zeitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung, was wir sehr bedauern“, so Bernd Enderle, Erster Vorsitzender der Uetersener Fußball-Sparte, der ergänzte: „Wir freuen uns aber, dass Laut sich weiterhin aktiv als Beisitzer im Vorstand einbringt und uns unterstützt!“

Neuer Liga-Manager ab dem 1. Dezember 2011 wird Chris Wantia, der zuletzt im Sommer 2011 beim Hammonia-Staffel-Rivalen FC Teutonia 05 als Zweiter Vorsitzender und Liga-Obmann zurückgetreten war (SportNord berichtete). „Nach sehr guten Gesprächen sind wir überzeugt, den richtigen Mann für den TSV gefunden zu haben. Wantia hat ausreichend Erfahrung im Amateurfußball sammeln können und kennt die Landesliga sehr gut“, betonte Enderle in einer Pressemitteilung seines Klubs.

(JSp)

Link: SportNord-Bericht vom 05.01.2011 über Trainerwechsel beim TSV Uetersen im Sommer 2011

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.